K4 projects

 
 

 

K4 galerie
      Ausstellungen
      Künstler
      Camera obscura
      Die Galerie
      Messen

K4 forum
      Ausstellungen

K4 fabrik
      Ausstellungen

K4 projects GmbH

Kontakt/Impressum

 

 

 

Ausstellung 25.5. - 8.6.2007

Kooperation mit ESAD Strasbourg
"EQUIPE 1 - UNE SELECTION"

Marion Bataillard, Angelo Cardinale, Richard Höglund, Alexandre Marta, Bénédicte Zanon

Malerei, Zeichnung, Skulptur, Video

Vernissage Freitag, 25.5.2007 ab 19 Uhr
Einführung: Prof. Manfred Sternjakob, Strasbourg

EQUIPE 1 - das ist die Klasse der Professoren Kalt/Soriano/Sternjakob der Ecole Superieure des Arts Decoratifs (ESAD) in Strasbourg. Eines der pädagogischen Anliegen ist es, die Studenten auf die Realitäten des künstlerischen Lebens vorzubereiten. So erhalten die Diplomstudenten jedes Jahr die Möglichkeit, sich mit Ausstellungsmachern und einem Publikum außerhalb des Akademiebereiches auseinander zu setzen. Die diesjährige Kooperation der K4 galerie mit der ESAD ist aber zugleich auch ein grenzüberschreitendes Projekt im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres 2007 – ein Blick über die Grenze auf das Schaffen von Künstlern und einer Akademie in Frankreich.

 

 

MARION BATAILLARD

1983 geboren in Nantes, Frankreich

Zuerst ist ein Verlangen nach Bildern.Vom Erlebnis erzählen, in dem ich Erlebnis schaffe.Ich weiß was ich gemacht habe, ich weiß nie was ich machen werde.

Institutioneller Werdegang:

Seit 2002 École supérieure des arts décoratifs de Strasbourg, Studium der Freien Künste (Frankreich)

2005-2006 HGB Leipzig in der Klasse Neo Rauch (Deutschland)

 

 

ANGELO CARDINALE

1983 geboren in Heidelberg, Deutschland

…In meiner Arbeit geht es um das Drinnen-Drumherum und den Raum, der entsteht, wenn sich beide an einander reiben… …Ich arbeite an Räumen die nicht das Medium hinter dem Bild vergessen… …Es geht mir weder um vermeintliche Wirklichkeit noch interessieren mich Realitätsversprechen…

Institutioneller Werdegang:

2003-2007 École supérieure des arts décoratifs de Strasbourg, Studium der Freien Künste (Frankreich)
2005-2006 UQAM, Studium der Freien Künste in Montéal (Kanada)
2002&2003 Studienaufenthalte an der “GOBELINS, l’école de l’image” in Paris (Frankreich)
2000-2003 Carl-Hofer Schule, Graphik-Design Studium in Karlsruhe (Deutschland)

Auszeichnungen:

2002 Arbeitsstipendium von “Gobelins, l’école de l’image” in Paris für die Teilnahme an “E-magiciens”, europäisches Treffen der jungen digitalen Kreation in Valenciennes (Frankreich),
Auszeichnung der Arbeit “Sauklaue” mit dem Publikumspreis
1999 Sieger des Jugendkunstpreises von Baden-Württemberg (Deutschland)
1998 Auszeichnung vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport von Baden-Württemberg für die Teilnahme am Workshop für künstlerisch besonders begabte Jugendliche an der Akademie “Schloss Rotenfels”
Gaggenau (Deutschland)

 

 

ALEXANDRE MARTA

1979 geboren in Paris, Frankreich

Wenn in dem was ein Künstler macht, etwas als Kunst wahrgenommen werden kann,sollte die Kunst als Jonglierübung gesehen werden können...Was beim Jonglieren fasziniert, sind nicht die Bälle sondern die Bruchstellen.

Institutioneller Werdegang:

2001-2007École supérieure des arts décoratifs de Strasbourg, Studium der Freien Künste (Frankreich)
2006 Kunsthochschule Bremen, Studium der Freien Künste in Bremen (Deutschland)
1997-2000 Université Sorbonne Paris, Studium der Philosophie in Paris (Frankreich)

Ausstellungen:

2007 Rotonde 1 in Luxemburg - ROUND ABOUT - Luxemburg europäische Kulturhauptstadt 2007
Hotel de Ville in Bonneval (Frankreich) - 0
2006 Kultur Bahnhof Eller in Düsseldorf (Deutschland) - PILGERFAHRT
2005 Modena (Italien) - INCUBAZIONE mit Franco Vaccari
2004 Chaufferie in Strasbourg (Frankreich) - CHAUFFERIE DE DESCARTES mit Franco Vaccari

 

RICHARD HÖGLUND

1982 geboren in USA

Institutioneller Werdegang:

2005 DNAP obtained Magna Cum Laude.
2003 École supérieure des arts décoratifs de Strasbourg
2003 Massachusetts Institute Of Technology, Cambridge
(Semiotics of image/text juxtaposition doctoral program seminar)
2002 School Of The Museum Of Fine Arts. Boston
2001 Univerzita Karlova V Praze (Poetry seminars)
2000 Northeastern University. Boston (Graphic design & art history)

Ausstellungen:

2007 INTERVAL : 6664 km entre l’Amour et la Mort, Musée de l’oeuvre de Notre Dame, Strasbourg.
2007 M1C2P, Espace Culturel Bulgare, Paris.
2007 M1C2P. National Museum of Fine Arts, Sofia.
2006 Jeune Création 2006, La Bellevilloise, Paris
2006 Influenced Identity = I, the Bernice Steinbaum Gallery, Miami
2006 GUT :: WTF (performance w/ Linus Owen Garni), ESAD, Strasbourg
2006 Planets of Comparison, Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
2006 Calking with God (performance), La Chaufferie, Strasbourg
2006 Crise de Foie, Salle 27, Strasbourg
2005 Virgule (performance), ESAD, Strasbourg
2005 The True Definition Of Man Does Not Involve Any Consideration
Of The Number Twenty (walldrawing installation/performance), La Chaufferie, Strasbourg
2005 Pankisi : aller|retour, Syndicat Potentiel Strasbourg
2005 Höglund : L’ordre et le Brouillard, Manray, Boston
2005 The Power Of Limits, Syndicat Potentiel, Strasbourg
2004 Adrift In London, Galerie Stimultania, Strasbourg
2003 NEITHER/NOR, BAG Gallery, Boston
2003 Dana Pond Award, Grossman Gallery, Boston

Auszeichnungen:

2006 Prix de la Jeune Création 2006

 

BÉNÉDICTE ZANON

1982 geboren in Dijon, Frankreich

Die choreographischen Sequenzen die ich filme sind meinem Leben entnommen.Zur Übersetzung benutze ich meinen Körper. Kurze Geschichten, eine Kameraeinstellung, Realzeit...

Institutioneller Werdegang:

2003-2007 École supérieure des arts décoratifs de Strasbourg, Studium der Freien Künste (Frankreich)
2005-2006 La Cambre, Studium der Freien Künste in Brüssel (Belgien)
2002 Petit Collège de la ville de Lyon, Vorbereitungjahr für das Kunststudium in Lyon (Frankreich)
1997-2002 Conservatoire National Régional de Lyon, Ausbildung zur klassischen Tänzerin in Lyon (Frankreich)

Ausstellungen:

2007 Espace Croisé in Roubais (Frankreich) - Saison vidéo 2007 Kollektif LOOKATMEKID (Musik und zeitgenössischer Tanz) Brüssel (Belgien)
2006 Ateliers Dolce Vita in Brüssel (Belgien) - THE GREAT TAKEOVER
Musée d’Ixelles in Brüssel (Belgien) - VIDEOGRANES
2005 Galerie Etienne de Causans in Paris - Junge Kreation zwischen Korea und Frankreich - PANORAMA
Salle Rossini de la mairie du 9 ème in Paris (Frankreich) - SYMPATHIE OPUS N°6